Das Projekt stellt sich vor

Die Frage nach der zukünftigen Entwicklung Reinbeks steht im Mittelpunkt des Stadtchecks „Reinbek im Dialog“, der wichtige Qualitäten, Defizite und Potenziale der Stadt benennt. Ziel des Dialogprozesses ist es, mit Bürgerinnen, Bürgern und städtischen Akteuren neue Leitlinien zur Stadtentwicklung zu erarbeiten. Darauf aufbauend können anschließend wichtige Entwicklungsziele und Zukunftsaufgaben von Reinbek formuliert werden.

Aktuell

Gelungener Auftakt des Reinbeker Stadtchecks

Gelungener Auftakt des Reinbeker Stadtchecks

Die Auftaktveranstaltung am Abend des 1. November 2017 war der Startschuss für den Reinbeker Dialogprozess. Etwa 100 engagierte Reinbekerinnen und Reinbeker sind zwischen 17 und 21 Uhr gemeinsam mit dem Bürgermeister Herrn Björn Warmer und dem Geschäftsführer des begleitenden Planungsbüros urbanista in einen Dialog über Potenziale und Herausforderungen in der Entwicklung Reinbeks getreten. mehr…

Reinbek im Dialog – die wichtigsten Schritte

Schritt 1 – Sammelphase
In einem ersten Schritt sind Sie eingeladen, Ihre Perspektiven und Meinungen für zukünftige Entwicklungen einzubringen und miteinander zu diskutieren. In mehreren Veranstaltungen und mittels unterschiedlicher Formate können Sie sich im November und Dezember 2017 einbringen.

Schritt 2 – Auswertungsphase
Anschließend werden alle Beiträge und Ideen räumlich und thematisch ausgewertet und in konkrete Leitlinien für die Stadtentwicklung übersetzt.

Schritt 3 – Ergebniswerkstatt
Auf einer ganztägigen Werkstatt am 14. Februar 2018 werden die Leitlinien präsentiert, diskutiert und priorisiert.

Termine im Überblick

Auftaktwerkstatt
Mittwoch, 1. November 2017
im Rathaus, Hamburger Straße 5–7
Zeit: 17.00 bis 21.00 Uhr

On-Tour
„Wie sehen wir das in Ohe?“
Donnerstag, 16. November 2017
Zeit: 18.00 bis 19.30 Uhr
Café InTakt (Sachsenwaldau)

On-Tour
Samstag, 25. November 2017
Zeit: 8.00 bis 13.00 Uhr
Wochenmarkt Täbyplatz

On-Tour
Freitag, 1. Dezember 2017
Zeit: 16.00 bis 20.00 Uhr
Innenstadt und Bahnhof

On-Tour
Sonntag, 3. Dezember 2017
Zeit: 11.00 bis 16.00 Uhr
in Neuschönningstedt auf dem
Adventsmarkt (vor der Begegnungsstätte)

Ergebniswerkstatt
14. Februar 2018

Ideenliste

In der Ideenliste können Sie alle Beiträge, die bisher auf Veranstaltungen oder direkt auf der Website von den Bewohnerinnen und Bewohnern Reinbeks im Rahmen des Stadtchecks eingebracht wurden, ansehen und kommentieren.

273 Ideen

Ideenkarte

Ihre Idee für Reinbek

1

2

3

4 Verorten Sie Ihre Idee

5

6Wovon gibt es Ihrer Meinung nach zu wenig, genug oder zu viel?

zu wenig   zu viel

Einfamilienhäuser
Mehrfamilienhäuser

Eigentumswohnungen
Mietwohnungen
bezahlbaren Wohnraum
Genossenschaftswohnungen
Baugemeinschaften

barrierefreie Wohnungen
Mehrgenerationenwohnen
Wohnungen für Wohngemeinschaften

7Was ist Ihnen in Ihrem Wohnumfeld besonders wichtig?

nicht wichtig   sehr wichtig

Einkaufsmöglichkeiten
Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
ausreichendes Stellplatzangebot
leistungsfähige Straßen
Grün- und Freiflächen
Gastronomie (Café, Bar usw.)
Bildungseinrichtungen (Kita, Schule usw.)
Freizeitangebote (Sport, Kultur usw.)

8Können Sie sich grundsätzlich neues Wohnangebot vorstellen?

9Wenn ja, wo soll dieses geschaffen werden?

10

11

12

Die folgenden persönlichen Angaben sind freiwillig und werden nicht veröffentlicht.

13

14

15

16


Sie können den Fragebogen online ausfüllen oder ihn hier herunterladen.
Schicken Sie Ihren ausgefüllten Fragebogen bitte an sabine.voss@reinbek.landsh.de
oder geben Sie ihn im Rathaus ab.

Außerdem können Sie hier, unterstützend zur Beantwortung des Fragebogens, eine Stadtkarte von Reinbek herunterladen.

Kontakt

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Sabine Voß per E-mail sabine.voss@reinbek.landsh.de oder telefonisch unter 040 72750-332.