Sport und Wege

Die Einkaufszentren im Ort – Täbyplatz und Neuschönningstedt.
Separat geführte Fuß- und Radwege
der Sportplatz soll in Ohe bleiben, auch wenn eine Erweiterung nötig ist.

Denkmalschutz, Gastronomie

– Das Schloss muss geschützt werden und auch der Schlosspark. Eventuelle positive Belebung durch die neue Restauration.
– Das Schwimmbad und der Sportplatz sind erhaltenswert
– Die kleine Kirche in Ohe ist wunderschön und erhaltenswert, wie alle Kirchen in der Gemeinde.
– Man muss darauf achten, dass so große Hotels und Restaurants wie das Waldhaus nicht abwandern (Blockhaus???). Bringen ein bisschen Großstadt-Flair nach Reinbek.

Grünflächen erhalten

nicht bebauen:
alle Grünflächen im bereits dicht bebauten Bestand

evtl. bebauen:
landwirtschaftlich genutzte Flächen zwischen den bebauten Flächen, falls die Straßen zusätzlichen Verkehr überhaupt ohne Stau aufnehmen können.

Reinbeks Stärken erhalten

Alle vorhandenen zentral liegenden Einkaufszentren behalten, großzügige Sanierung durch jeweiligen Eigentümer erlauben, statt weiter auswärts neue Einkaufszentren unterstützen, bevor die alten schließen müssen.
Bei der Wohnbebauung mehr Zusammenarbeit mit der Baugenossenschaft fördern, eigene Grundstücke der BGS anbieten bevor sie fremd verkauft werden.
Das attraktive Ortszentrum „Alt-Reinbek“ mit alter Bebauung unbedingt erhalten, gegen leer stehenden Häuser (über der HASPA o.ä.) vorgehen.
Grünflächen, verstreut in Reinbek z.B. an der Schönningstedter Str., Hamburger Str. u.ä. erhalten