Abläufe für Flüchtlinge und deren Helfer vereinfachen

1. Prospekt per Papier (nicht alle haben E-Mail) und im Internet mit den wichtigsten Adressen, Öffnungszeiten, Ansprechpartnern, Zimmer auf einen Blick
2. Laufzettel: für z. B. Anerkennung, Umzug oder Familiennachzug:
wann/bis wann, wo, beim wem sie was bekanntgeben/ausfüllen müssen und was sie beachten sollen (Dies auch für Jobcenter und in Farsi und Arabisch übersetzen lassen.)

Typisch Reinbek ist für mich: Wald und Bille Schloß Volkshochschule

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.