Ampelschaltung/Kreisel Sachsenwaldstraße

An den beiden Ampeln beim EKZ Sachsenwaldstraße stauen sich die Autos zu Stoßzeiten bis in die benachbarten Ortschaften. Kann man hier eine Lösung über einen Kreisel schaffen oder die Ampeln besser abstimmen?

3 Kommentare

  1. Hallo Susanne,

    die Ursache für die Staus ist das hohe Verkehrsaufkommen. Eine Kreisellösung wurde geprüft. Ein Kreisel kann jedoch noch weniger Verkehr bewältigen als die vorhandene Ampelanlage und würde zu noch mehr Stau führen.

    Das jetzt schon hohe Verkehrsaufkommen kann meines Erachtens nur durch zusätzliche Fahrspuren halbwegs bewältigt werden. Zusätzlich sollte man darauf achten, dass der Verkehr durch neue Wohngebiete in diesem Einzugsbereich nicht noch weiter zunimmt. Die vorhandene Infrastruktur kann neue Wohngebiete nicht mehr verkraften.

  2. Hallo Herr Rasch,
    Endlich wieder einen Kommentar von Ihnen. Macht die FDP schon Wahlkampf?
    Reinbek liegt nicht in Amerika wo man die Straßen beliebig erweitern kann.
    Das mit dem Kreisel ist schlicht falsch. Sie wollen nur, wie in anderen Beiträgen schon von Ihnen gegeben, das sich Reinbek nicht verändern soll. Wir benötigen dringend sozial geförderte Wohnungen. Wo auch immer. Und das mit den jährlich 200 freiwerdenden Wohnungen was sie immer anmerken ist auch falsch. Haben sie schon einen konstruktiven Beitrag verfasst, oder wollen sie nur andere Menschen belehren?

  3. Ist das FDP-Politik?
    Keine Lösungen finden für anstehende Probleme, alles bleibt wie es ist. Die Besserverdiener wohnen in schönen Häusern und für Menschen mit kleinem Einkommen ist man nicht zuständig. Die könnten mit ihren Kleinwagen (so sie sich einen leisten können, wahrscheinlich nutzen sie den ÖPNV) den SUV’s auf Reinbek Straßen im Wege sein.
    Einfach einmal darüber nachdenken, wie sich Infrastrukturprobleme lösen lassen und Wohnraum schaffen für den schwächeren Teil unserer Gesellschaft.
    Das würde ich mir von unseren Volksvertretern (aller Parteien) wünschen.

Schreibe einen Kommentar zu Reinbeker Bürger Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.