Fahrradwegpflicht Aufhebung überdenken

Mit Bedenken habe ich die Aufhebung der Fahrradwegpflicht in der Schönningstedter Str wahrgenommen. Bei dem Verkehr und dem Kollaps der dort herrscht ist diese Aufhebung für alle Verkehrsteilnehmer DIE selbstgemachte Gefahrenzone. Ich hoffe, es wird wenig Lebensmüde hier geben, die tatsächlich auf einer Hauptstraße mit Geschwindigkeit 50 fahren werden!!! Odee muss wieder erst was passieren wie an der Ampel in Schönningstedt, dass über Sicherheit nachgedacht wird?

2 Kommentare

  1. Selbstverständlich darf der vorhandene Fahrradweg stadteinwärts weiterhin benutzt werden. Niemand wird gezwungen, auf der Straße zu fahren! Allerdings werden das vermutlich nur geübte Alltagsradler nutzen, die den gemeinsamen „Mischverkehr“ mit Kraftfahrzeugen gewohnt sind. Im übrigen haben etliche Untersuchungen ergeben, daß das Unfallrisiko für Radfahrer auf der Straße erheblich geringer ist, da sie sich im Blickfeld der Autofahrer befinden.

  2. In diesem Zusammenhang wäre über eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h nachzudenken. Das würde die Gefahr im Verkehr erheblich reduzieren, da es die Geschwindigkeiten aller Verkehrsteilnehmer etwas angleicht. In modernen Verkehrskonzepten wird das immer mehr berücksichtigt.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.