Hausaufgaben machen

Bebauung im harmonischen Anschluss an bestehende Wohn- und Gewerbegebiete.
Grundsätzlich: Die Euphorie über (Groß-)Projekte sollte nicht zur Vernachlässigung/ Verschiebung kleinerer „Hausaufgaben“ führen, z.B. vorhandene Radwege in Ordnung bringen (Bordsteinabsenkung). Nicht einfach Radfahrer auf die Fahrbahn schicken, das ist zwar möglich, aber oft gefährlich. Oder Schlaglöcher usw. beseitigen ehe große Schäden eintreten oder den Billewanderweg der Eisenbahnbrücke wieder frei machen.
PS: Feuerwehr-Konzept mit stärkerer Einbeziehung der Ortswehren und Erweiterung am jetzigen Ort?

Typisch Reinbek ist für mich: Hamburger Vorort mit gewachsenem Charme (z.B. Gelände Rowohlt-Verlag), der nicht wie in Bergedorf beschädigt werden sollte.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.