Klimaschutzkonzept berücksichtigen

Bei künftigen Planungsmaßnahmen sollte das Klimaschutzkonzept der Stadt Reinbek berücksichtigt werden. Die baulichen Entscheidungen werden für viele Jahre getroffen, und sind deswegen besonders relevant für die ambitionierten Ziele im Klimaschutz bis 2050 80-95% der schädlichen Treibhausgase einzusparen. Jede neue Baumaßnahme muss deshalb als Leuchtturmprojekt auf Zukunftsfähigkeit geprüft werden. Denn der Altbestand der Immobilien wird zur Zeit nur mit 1 % jährlich energetisch saniert – und steht danach oftmals zwar gut aber noch lange nicht klimaneutral da.
Grundlage jeder Entscheidung sollte die Frage bilden: können wir die notwendigen Ziele bis 2030 und 2050 mit dieser Maßnahme erreichen? Wenn die Emissionen sich durch die Maßnahme dauerhaft erhöhen würden verbietet sie sich.

Typisch Reinbek ist für mich: Die in der Klimaschutz-Initiative Sachsenwald engagierten Bürger*innen setzen große Hoffnungen in die Stadt, dass sie dringend notwendige Anstrengungen im Klimaschutz umsetzt.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.