Mieterstadt

Reinbek muss stärker zu einer Mieterstadt werden. > Verdichtung in Alt-Reinbek, insbesondere in Bahnhofsnähe. Mehr Geschosse als bisher. Verlegung der Polizei und der Post. Bebauung der Erdbeerkoppel an der Hamburger Straße. Mehr Bauhöhe an der Schönningstedter Straße. Geschosswohnungen und Infrastruktur (Polizei) auf dem Holzvoigtgelände in Schönningstedt. Nutzung und Verstärkung der S-Bahn Anbindung.

2 Kommentare

  1. Die beste Versicherung gegen Altersarmut ist der Erwerb von Wohneigentum.
    Deutschland hat im europäischen Vergleich eine extrem niedrige Eigentumsquote. Daran sollte gearbeitet werden bevor darüber nachgedacht wird wie man Investoren die von Mietwohnungen leben fördert.

  2. Herr Rasch,
    Hochmut kommt vor dem Fall. Typisch FDP, die sieht nur den Besserverdienenden. Natürlich gibt es genügend Gründe in eine Mietwohnung zu ziehen. Dafür braucht man auch keine Trabantenstadt zu bauen, aber auch nicht jede kleine freie Grünfläche, die Stadtgebiete so liebenswert machen, sollten bebaut werden.

Schreibe einen Kommentar zu Bernd Uwe Rasch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.