Mut zu neuen Ideen im Wohnungsbau

Reinbek braucht mehr Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen. Bauträger sollten vepflichtet werden, mindestens 30 % der Wohnflächen im sozialverträglichen Bereich zu erstellen.
Städtischen Wohnungsbestand schaffen um langfristig günstigen Wohnraum für Einkommensschwache anbieten zu können.
Wohnquartiere für gemeinsames Wohnen für Jung und Alt (barrierefreies Wohnen), für Menschen mit und ohne Behinderung (Inklusion).
Wo es möglich ist höher bauen um weniger Fläche zu verbrauchen und zur Senkung der Mietkosten.
Gezieltes Innenentwicklungsmanagement zur Schließung von Baulücken, die Aktivierung von Brachflächen oder die Umwidmung von nicht mehr benötigen Gewerbeimmobilien.

Typisch Reinbek ist für mich: Schloss, Wald, schlechte Infrastruktur

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.