Preis zu hoch

Reinbek muss in seinen Strukturen erhalten bleiben. Neue große Baugebiete verträgt Reinbek in vielerlei Hinsicht nicht. Der Generationswechsel in den Ortsteilen hat bereits eingesetzt und wird sich fortsetzen. Für die Schaffung von bezahlbaren Mietwohnungen und insbesondere von Sozialwohnungen mit Belegungsrechten für die Stadt bedarf es bei den hiesigen Grundstückspreisen staatliche Unterstützung. Leider hat die Stadt Reinbek vor Jahren den eigenen Wohnungsbestand an privat veräußert. Das Holzvogtland für einen Großinverstor und seinen Plänen für einen neuen Stadtteil zu opfern ist entschieden zu hoch!

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.