Regenfilteranlage

Die gesetzliche Regenfilteranlage soll 2018 in der Böge Str. installiert werden, leider nicht ans Ende der Straße sondern mitten in Autowendekreis, dafür muss die ganze Straßendecke aufgebohrt werden, während am Ende der Böge Str. nur Sträucher weggeräumt werden müssten. Die Rohre müssen in Auto-Wendekreis eine Nadelöhrkurve bis zum Wald und Bille überstehen. Überschwemmungen sind damit vorprogrammiert. Am Ende der Böge Str. wäre das einwandfreie Technik und nachhaltig, denn dafür müsste nicht dreimal im Jahr der Auto-Wendekreis gesperrt werden. Eventuelle Mehrkosten wären unbedeutend. Zumal am Ende der Böge Str. schon Regenwasserrohre und Kanalisation liegen. Der vorliegende Plan ist nicht fachgerecht und nicht nachhaltig und aufwendiger.

Typisch Reinbek ist für mich: - S-Bahn nach Hamburg in 25 min - Reinbek im Grünen - Lärmende Landstr. geht mitten durch Reinbek

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.