Schul-Radweg Krabbenkamp – Wohltorf – Alt-Reinbek

Schulkinder aus dem Krabbenkamp u. Wohltorf nutzen den Billgrund (in Wohltorf) und die Wohltorfer Str., um über Bernhard-Ihnen-Str. die Reinbeker Schulen zu erreichen. Eine Querung beider Straßen ist aufgrund überhöhter Kfz-Geschwindigkeiten, insbesondere auf Höhe B.-Ihnen-Str., ein riskantes Unterfangen.
Wenigstens ein Zebrastreifen, besser noch geschwindigkeitsreduzierende Schwellen oder die Verengung der Wohltorfer Ortseinfahrt durch z. B. eine Mittelinsel, sollten im unmittelbaren Bereich der Billebrücke errichtet werden, um die Gefahrensituation zu entschärfen.
Der ADFC Reinbek fordert Stadt und Politik auf, gemeinsam mit der Gemeinde Wohltorf eine Lösung umzusetzen.
Zusätzlich empfehlen wir die Ausdehnung der Wohltorfer Tempo 30–Zone vom Rotdornweg bis zur Billebrücke, sowie die feste Installierung eines Geschwindigkeit-Displays in der Kurve der Wohltorfer Str. auf Höhe der B.-Ihnen-Str. bergab.

Ein Kommentar

  1. Ich kann mich diesem Vorschlag nur anschließen. Ich fahre die genannte Strecke ebenfalls täglich mit dem Fahrrad und habe jeden Morgen Angst um die Schulkinder, die versuchen, in die Bernhard-Ihnen-Str. zu gelangen.
    Der unerlaubte Durchgangsverkehr in der B.-I.-Str. stellt eine weitere Gefährdung dar.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.