Straßen und Schulen

Ausbau der Straßen, z.B. K80
Renovierung der Schulen

Ein Kommentar

  1. Was soll denn ein Ausbau der K80 bringen? – Nur noch mehr Stauraum für dann weiter zunehmenden Kfz-Verkehr, den man mit so einer Maßnahme „anlockt“. Und wo soll der Verkehr von einer „ausgebauten K80“ hinfließen? Auf die ohnehin verstaute A24 oder den nicht ausbaubaren Binnenfeldredder in Lohbrügge!? Eine sehr kurzsichtige Betrachtungweise!
    Nein, Reinbek sollte sich für einen komfortablen, pünktlichen und enger getakteten ÖPNV einsetzen. Für die Region östlich von Hamburg braucht es ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept. Warum nicht die vorhandene Bahnstrecke von Glinde über Boberg nach Tiefstack reaktivieren? So könnten Pendler aus Ohe, Neuschö.-stedt, Schö.-stedt und Glinde umweltfreundlich nach Hamburg und zurück gelangen. Allemal kostengünstiger und schneller umzusetzen als jeder Straßenbau oder eine U2-Verlängerung nach Glinde.

Schreibe einen Kommentar zu Klarus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.