Tempo30 öfter auf Straßen malen

In bestehenden Tempo30-Zonen dieses Symbol regelmässig auf die Straßen malen als Erinnerung – z. B. in Hinschendorf (Langenhege, Schaumannskamo…). Kostet wenig, aber wirkt.

Typisch Reinbek ist für mich: Hohe Lebensqualität Aber keine Schlafstadt werden! Viel Grün

Ein Kommentar

  1. Guter Vorschlag! Den Eindruck von Jan können wir nur bestätigen.
    Gleichzeitig sollten weitere Reinbeker Straßen für Tempo 30 ausgewiesen werden, z. B. Schulstraße, Hermann-Körner-Str., Mühlenredder, Berliner Str., Eichenbusch, Holsteiner Str., Königstr. …. und entsprechend markiert werden.
    Das Argument „Buslinienstraße“ greift nicht, da die Linie 136 lt. Fahrplan eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 13,5 km/h zwischen ihren Reinbeker Haltestellen hat. Und eine Busgeschwindigkeit von 50 km/h ist bei aufgehobener Radwege-Benutzungspflicht und der engen Infrastruktur Reinbeks ohnehin nicht zu erreichen und außerdem gefährlich.

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Wir schalten Ihren Kommentar nach einer kurzen Überprüfung schnellstmöglich frei.